Wir in der Schule

Sabrina Sandhu, Rektorin

Sabrina Sandhu

Rektorin

 

“An unserer Schule gestalten Lehrer, Betreuungskräfte, Schüler und Eltern zusammen ein abwechslungsreiches, vertrauensvolles schulisches Miteinander. Darunter verstehen wir, dass alle am Schulleben Beteiligten gemeinsam mithelfen, mitorganisieren und in unterschiedlichen Gremien mitentscheiden.”

 

Aktionen

  • Gemeinsame Theaterfahrt mit allen Klassen (alle 4 Jahre)
  • Jährliches gemeinsames Schullandheim mit Übernachtung aller Klassen
  • Wandertag mit allen Klassen
  • Wintersporttag mit allen Klassen
  • Sommersporttag mit allen Klassen
  • Abschlussfahrt der Klasse 4
  • Adventsbasar (alle 4 Jahre)
  • Feste Projektwochen
  • Ökomobil (alle 4 Jahre)
  • Autorenlesung

Teamarbeit

  • Wöchentliche feste Kooperationszeiten
  • Gemeinsame Vorbereitung von Unterricht
  • Gemeinsame Vorbereitung und Durchführung von Unterricht und Projekten
  • Fallbesprechungen von Schülern im Kollegium

Kooperationen

  • mit den Kindergärten in Mägerkingen, Mariaberg und Hausen: ganzjähriger Kooperationsplan
  • mit dem Musikverein Mägerkingen: gemeinsame musikalische Projekte, Flötenunterricht
  • mit dem örtlichen Sportverein: Sport-AGs, Sporttag
  • mit dem örtlichen DRK: Erste-Hilfe-AG für die Kinder der 3. und 4. Klasse
  • mit der Kirche: Gestaltung der Schulgottesdienste
  • mit der Jugendverkehrsschule Münsingen
  • mit der Firma Wafios in Reutlingen: Wissensfabrik
  • mit dem Golfclub Sonnenbühl
  • mit außerschulischen Partnern

 

Zusammenarbeit mit den Eltern / Förderverein

  • enge Zusammenarbeit mit dem Förderverein
  • Organisation der Betreuung durch den Förderverein am Nachmittag (mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung) und zu den Kernzeiten
  • Mindestens zweimal jährlich Klassenpflegschaftssitzungen und Schulkonferenzen
  • Durchführung von thematischen Elternabenden durch Fachleute (z.B. zum Thema „Lernen lernen“, „Medienkompetenz“)
  • Eltern als tatkräftige Partner und Helfer bei Schulfesten, Projekttagen und dem Adventsbasar
  • Mindestens zwei Eltern-Kind-Gespräche pro Schuljahr basierend auf individuellen Lernstandsdokumentationen